Wie der Vater, so der Sohn!

Die KfZ-Werkstätten der Familie Astheimer

Er schraubt gerne: Erst an Mofas, dann an Autos und mittlerweile am liebsten an Traktoren.

Joachim Astheimer gelang etwas, wovon viele träumen. Er machte sein Hobby zum Beruf und begeisterte seine Kinder von dieser Leidenschaft. Gemeinsam eröffnen sie am 6. April die zweite Betriebsstätte, die sich In der Tagweide in Bischofsheim befindet. Verantwortung für den KfZ-Meisterbetrieb mit den ab dann zwei Standorten im Herzen von Bischofsheim und im neuen Industriegebiet übernehmen künftig Isabell und Marcel, die Kinder von Joachim Astheimer, weshalb auf dem Pylon der neuen Betriebsstätte „M+I Astheimer“ zu lesen ist.

 

„Ich schraube an Mofas herum seit ich 15 bin. Mit 18 kamen Autos hinzu“, erzählt Joachim, der 1993 seine KfZ-Meisterwerkstatt in der Bischofsheimer Darmstädter Straße eröffnete. Neben der Leidenschaft fürs reparieren von Autos schloss er im Laufe der Jahre die Restauration von Porsche Traktoren in sein Herz, die er zudem begeistert sammelt. Beeindruckend ist, dass die Fotos der Traktoren direkt nach dem Kauf nichts mit den Sammlerstücken in seiner Halle zu tun haben. Während die ursprünglichen Bilder echt fertige Trecker zeigen, die aus Sicht eines Laien keinen Penny mehr wert sind, sehen die restaurierten Traktoren aus, wie frisch aus der Fabrik.  

 

Sein Sohn Marcel teilt Joachims Leidenschaft fürs Schrauben und startete sogar früher als sein Vater durch. Bereits mit zwölf bastelte er an Mofas herum, schloss an seine Ausbildung (bei der Firma Auto Weiss) direkt den Meister an, und erhielt bereits im Alter von 20 Jahren seinen Meisterbrief. 

Beim Durchblättern der Familienfotos der Astheimers wird deutlich, warum die Begeisterung für Karosserie, Motoren und Autoreifen überschwappte. Vater Joachim teilte seine Leidenschaft stets mit seiner ganzen Familie. Auf den Bildern sieht man Sohn Marcel als Beifahrer bei der Jungfernfahrt des ersten renovierten Traktors oder seine Tochter Isabell bei der Endreinigung nach einer Reparatur. 

So verwundert es nicht, dass auch Tochter Isabell eine Ausbildung in der KfZ-Branche (bei der Firma Auto Weiss) absolvierte und nun der Anfangsbuchstabe des Vornamens der gelernten Automobilkauffrau die Tafel am neuen Firmensitz ziert.

Auch wenn aufgrund von Corona keine Einweihungsparty möglich ist, freuen sich Isabell, Marcel und Joachim ab 6. April über Kundenbesuch am weiteren Standort In der Tagweide. Das Astheimer-Team bietet Reparaturen aller Fabrikate und einen sympathischen Service an.

„Neben Kunden sind wir aber auch offen für neue Mitarbeiter“, ergänzt Marcel. „Ausgelernte KfZ-Mechaniker mit Berufserfahrung können sich gerne bei uns melden“, so der junge KfZ-Meister.


M+I Astheimer 

KfZ-Meisterbetrieb

Darmstädter Str. 10 und

In der Tagweide 10

65474 Bischofsheim

Tel.: 06144/6167




25.03.2021