Freiwillige Müllsammel-Aktion wird mit Eis vom Café Nord belohnt

„Es ist mir ein Anliegen, dass junge Menschen eine Empfindung für die Gewässer und die Umwelt bekommen“, sagt Michael Maurer, der in fast allen Vereinen der Mainspitze Mitglied ist, bei denen es um Angeln, Wasser oder Bootsfahrten geht. So kümmert er sich unter anderem beim Touren-Yachtclub-Ginsheim e.V. (kurz: TYG) um die Jugend und bringt den Kids all das näher, woran er sich in seiner Jugend positiv erinnert. „Ich war angeln, habe am Wasser gezeltet, wir machten Lagerfeuer“, schwärmt Michael. 

 

Ein wichtiger Bestandteil seiner Jugendarbeit ist die jährliche Teilnahme am Umwelttag der Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg. Da dieser aufgrund Corona in diesem Jahr ausfiel, bot Michael „seinen“ Kids eine eigene Aufräumaktion an, an der sich Jugendliche zwischen acht und 15 Jahren beteiligten. So trafen sich die Jugendlichen am Dienstag vor einer Woche und räumten von 15 bis 18 Uhr auf.

Vom Schwarzbach entlang des Altrheins bis zur Autobahnbrücke und an den Rändern der Panzerstraße sammelten die Kinder und Jugendlichen alles auf, was andere achtlos in die Natur geworfen hatten. Zudem zogen sie Ölbehälter aus dem Wasser, die ansonsten einen riesigen Ölteppich verursacht hätten. Ein großes Lob zu dieser Aktion gab es u.a. von Thomas Hof, dem 2. Vorsitzenden der Sport- und Kulturgemeinde Ginsheim. Er sagte: „Hut ab vor den Jugendlichen!“ und setzte sich dafür ein, dass das Engagement der Kinder öffentlich wurde. Genauso begeistert war Kemal Zincir, der Betreiber des Café Nord am Ballou-Platz Ginsheim. Er spendierte den Kids nach der dreistündigen Aufräumaktion ein leckeres Eis.

 

Unterstützt wurden die Jugendlichen vom Umweltbüro der Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg. Die Mitarbeiter stellten Mülltüten zur Verfügung und organisierten, dass die gesammelten Abfälle abgeholt und fachgerecht entsorgt wurden. Neues aus der Mainspitze meint: „Sauber!“

Michael Maurer ist Ur-Ginsheimer und einigen vielleicht noch als der letzte Kranfahrer des Ginsheimer Altrheinkrans bekannt.



08.04.2021