Achterbähnchen, das Kinderprogramm

ab Oktober wieder jeden Monat in Gustavsburg

Mit drei Kinderprogrammen aus den Bereichen Theater, Puppenspiel und Musik wartet das „Achterbähnchen“ in der zweiten Jahreshälfte in den Burg-Lichtspielen auf. Aufgrund begrenzter Sitzplätze (durch Sicherheitsabstände) gibt es jeweils zwei Vorstellungen um 11 und 14 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine vorherige Anmeldung erforderlich.

 

An jeweils einem Sonntag im Oktober, November und Dezember lädt der Achterbahn e.V. Kinder und ihre Eltern zu Theatervorstellungen in die „Achterbahn“ Burg-Lichtspiele Gustavsburg ein. Nachdem die Kinderreihe durch Corona seit März 2020 pausierte, freut sich der Verein nun darauf, mit einem leicht veränderten Konzept das Angebot an Kinderkultur fortzusetzen. 

 

Weniger Plätze – dafür zwei Vorstellungen

Künftig fährt das Achterbähnchen einen Doppellooping und bietet eine Vorstellung um 11 und eine weitere um 14 Uhr an. Hintergrund der Doppelvorstellung sind die Abstände zwischen den Sitzplätzen, wodurch weniger Gäste in den Burg-Lichtspielen Platz finden. „Alternativ stand zur Debatte, die Veranstaltung aufgrund der Raumgröße ins Gustavsburger Bürgerhaus zu verlegen. Von dieser Idee kamen wir ab, da die verdunkelbaren Burg-Lichtspiele und das damit verbundene Theatererlebnis einfach zum Achterbähnchen dazu gehören“, so Axel Schiel vom Achterbahn e.V.

 

Eintritt frei

Neu ist, dass das „Achterbähnchen“ kostenfrei besucht werden kann. Lediglich eine Anmeldung (unter www.achterbahnshow.de) mit Angabe der Kontaktdaten ist nötig. „Die Rückmeldung zu unseren kostenfreien Sommerveranstaltungen für Kinder waren sehr positiv. Das Achterbähnchen erreicht auf diese Weise auch Familien, die weniger in den Genuss von gemeinsamen Theaterbesuchen kommen“, so Axel Schiel. 

Möglich machen das Achterbähnchen Kooperationspartner, wie die Stadtverwaltung Ginsheim-Gustavsburg, REWE Christian Märker, die Baugenossenschaft Mainspitze und die Freunde der Burg-Lichtspiele. 

 

Besonderer Dank gilt der Volksbank Mainspitze, die im Besonderen die Idee der kostenfreien Achterbähnchen Wirklichkeit werden ließ.

 

So, 10. Oktober |11 & 14 Uhr

Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer

Das Theater HERZeigen spielt das Abenteuer nach Michael Ende für Kinder ab fünf Jahren. 

 

So, 14. November |11 & 14 Uhr

Professor Humbug und der Sparlampenleuchtstoffröhrendiodenfisch

Die Compagnie Marram präsentiert dieses Figurentheater für Kinder ab sechs Jahren. 

 

So, 12. Dezember | 11 & 14 Uhr

Der König und die Weihnachtsbäckerei

Manfred Kessler spielt das musikalische Weihnachtsmärchen für Kinder ab vier Jahren. 

 

3G – Getestet, geimpft, genesen

Um die Veranstaltung zu besuchen ist ein Nachweis über eine Impfung, eine überstandene Infektion oder ein negatives Testergebnis erforderlich. Kinder unter sechs Jahren und Kids, die noch nicht die Schule besuchen, sind davon ausgenommen. 

Als Nachweis von Schüler:innen wird auch ein Testheft (der in der Schule durchgeführten Tests) akzeptiert. Die Maske darf am Sitzplatz abgenommen werden.

Der Achterbahn e.V. bedankt sich an dieser Stelle bei Daniel Joseph von der Stadtverwaltung für die Unterstützung beim Verstehen und Anwenden der aktuellen Regelwerke.

Die jeweils aktuellen „Regeln“ gibt‘s auf der Website der Achterbahn.

 

Eine verbindliche Anmeldung (mit Angabe der Kontaktdaten) ist unter www.achterbahnshow.de ab vier Wochen vor der Verantaltung möglich. 



16.09.2021